Bitte akzeptieren Sie Cookies oder aktualisieren Sie die Seite mit F5 oder über die Browserfunktion 'Seite neu laden' sofern längere Zeit kein Seitenaufruf statt fand.

 

 
InvestitionsanalyseECI NSV 5Preis: 149,- EURBestellen

ECI NSV 5

Investoren der Namensschuldverschreibung 5 GmbH & Co. KG (ECI NSV 5) finanzierten mittelbar über die Deutsche Oel & Gas AG (DOGAG), Stuttgart, die Förderung und Produktion von Erdöl und Erdgas in Alaska (USA) sowie die Herstellung der dafür notwendigen Einrichtungen und Anlagen. Zu diesem Zweck investierte die Energy Capital Invest Beteiligungsgesellschaft mbH (Emittentin) das Beteiligungskapital (planmäßig EUR 25,0 Mio. ohne Agio) in Namensschuldverschreibungen, die von der DOGAG ausgegeben wurden. Investoren sollten jährliche Zinsen von 12% p.a. vor Steuern erhalten (Tranche A). Die Laufzeit der unkündbaren Schuldverschreibungen war befristet bis zum 30. Juni 2018. Zu diesem Zeitpunkt sollte die Kapitalrückführung erfolgen.

Entscheidend hinsichtlich der Investitionsanalyse von FondsMedia ist die konsequente Einbindung externer Quellen. Für die vollständige Prüfung des Verkaufsprospekts werden Angaben im Bundesanzeiger, zahlreiche Dokumente US-amerikanischer Quellen sowie insbesondere Informationen des Alaska Department of Natural Resources, Division of Oil and Gas, genutzt. Die FondsMedia Plausibilitätsprüfung ECI NSV 5 identifiziert ca. zwanzig kritische Themenkomplexe, für die - nach Meinung von FondsMedia - externe Informationen und deren Verwertung erforderlich sind, damit Investoren und Berater sich ein vollständiges und zutreffendes Bild über den jeweiligen Sachverhalt verschaffen konnten.

Themenkomplexe (Auszug):

• Tatsächliche Ergebnisse aufgelöster Fondsgesellschaften.
• Nichtübertragbarkeit der im Verkaufsprospekt dargestellten Ergebnisse bestehender Beteiligungen.
• Detailinformationen zu den im Verkaufsprospekt genannten Mineralgewinnungsrechten.
• Detailinformationen und eigene Berechnungen zum Flächenanteil zwischenzeitlich inaktiver
Mineralgewinnungsrechte.
• Angaben zur Jahresbilanz der DOGAG.
• Verfügbarkeit finanzieller Informationen zu geplanten Investitionen im Verkaufsprospekt.
• Verfügbarkeit konkreter Businesspläne bzw. Wirtschaftlichkeitsprognosen im Verkaufsprospekt.
• Prüfung nachweislich erhaltener „Subventionen“ des Bundesstaates Alaska lt. Verkaufsprospekt.
• Übersicht zu Förderprogrammen des Bundesstaates Alaska.
• Konkretisierungsgrad zur Inanspruchnahme von Förderprogrammen im Verkaufsprospekt.
• Hochrechnung der erforderlichen Rentabilität auf Ebene der U.S. Gesellschaften.
• Ausweis der weiteren Eigentümer der Lease Rights.
• Prüfung der gegebenen Effizienz bezüglich der Mittelverwendungskontrolle.
• Transparente Darstellung der Investorenstellung („Anlegerrechte“).
• Analyse der prospektierten Sicherheiten und deren Wertigkeit im Sicherungsfall.
• Geplanter Zinssatz in % nach Steuern und Agio p.a. (nachrichtlich)
• Hintergrundinformationen zum Fondsmanagement des ECI-NSV 5 im vertrieblichen Kontext zu Alternative
Capital Invest (Dubaifonds).

Unserer Meinung nach:

Im Rahmen der Erstellung der Investitionsanalyse zur ECI NSV 5 verblüfft die "Projektstory". Die Idee, in der Kitchen Lights Unit nach Öl und Gas zu suchen, geht auf das Jahr 1994 zurück. Doch die Explorationskosten sind enorm, die Ursprungseigentümer fanden - ungeachtet der gutachterlich geschätzten gigantischen Vorkommen an Öl & Gas - partout keinen Investor. Ein in den USA seinerzeit börsennotierter, südafrikanischer Goldminenbetreiber versprach Besserung. Aber der Versuch, die Lease Rights nach gut 13 Jahren Anfang 2006 endlich über die Londoner Börse zu vergolden, ging wiederum schief. Der gutachterliche Wert wurde auf 1,7 Milliarden Dollar taxiert. Trotzdem ließen sich nur Aktienkäufer für US$ 15 Mio. finden. Was Leser des Verkaufsprospektes zum ECI NSV 5 kaum wussten.
Zur Freude der US-amerikanischen Ursprungseigentümer investierten deutsche Privatinvestoren für die Erschließung etc. Gefördert werden sollte ab Oktober 2014. Die US-amerikanischen Ursprungseigentümer hielten nach wie vor 15% der Lease Rights. Preisfrage: Wer trug sämtliche Kapitalverlustrisiken, erhielt aber nur 45% der liquiden Überschüsse - sofern vorhanden?
PDF Vorschau PDF Vorschau PDF Vorschau PDF Vorschau PDF Vorschau
PDF Vorschau PDF Vorschau PDF Vorschau PDF Vorschau PDF Vorschau
PDF Vorschau PDF Vorschau PDF Vorschau PDF Vorschau PDF Vorschau
PDF Vorschau PDF Vorschau PDF Vorschau PDF Vorschau PDF Vorschau
PDF Vorschau PDF Vorschau PDF Vorschau PDF Vorschau PDF Vorschau
PDF Vorschau PDF Vorschau